Die richtige Munition für Kipplaufbüchse BERGARA BA13

Die Kipplaufbüchse BA13 TD von BERGARA mit ihrem kurzen 42cm-Lauf ist eine besondere Waffe. Extrem handlich und super günstig, ist sie mittlerweile für viele Jäger mehr als eine „Zweitwaffe“. Sie wird in allen Situationen der Jagd eingesetzt. Selbst auf einer Drückjagd habe ich sie persönlich schon einmal erfolgreich eingesetzt (ZUM VIDEO „Drückjagd – Sauen im Schnee“).

Der Trend zu Gewehren mit kurzen Läufen bringt allerdings auch Einschränkungen mit sich. In diesem Fall ist es der Einsatz der Munition. Die kleine BERGARA verträgt mit ihrem kurzen Lauf und dem 1:8″ Drall im Kaliber .308 Winchester nicht jedes Geschoss, oder besser gesagt, nicht jedes Geschossgewicht.

Mit der HORNADY PRECISION HUNTER ELD-X 178 gr habe ich bisher die allerbesten Erfahrungen gemacht. Was die Wirkung bei der Jagd und der Präzision betrifft. Und das aus unterschiedlichen Kalibern.

Allerdings will diese Munition nicht so richtig mit der kurzen BA13!

Daraufhin habe ich die Waffe mit anderer Munition mit sehr ähnlichen Geschossgewichten probiert. Das Schießergebnis war jedes Mal das gleiche. Schussgruppen waren sehr gestreut, ab und an kam es zu regelrechten Ausreißern.

Dann habe ich von einem Jäger den Tipp bekommen, dass die Waffe wohl besser mit leichteren Geschossen schießt.

Also habe ich mir entsprechende Munition besorgt, alle von HORNADY.

 

Die HORNADY Munition

HORNADY Black 155 gr / 10,04 g A-MAX

HORNADY Superformance SST 150 gr / 9,72 g

HORNADY Custom SST 150 gr / 9,72 g

HORNADY Custom International ETX 125 gr / 8,09 g – Bleifrei

 

Die Kipplaufbüchse BERGARA BA13

einzellader-ba13-von-bergara
Kipplaufbüchse BERGARA BA13 TD mit 42cm-Lauf

Die Schiessergebnisse

sst-150gr-hornady
Streukreis mit der SST 150gr SUPERFORMANCE

Die erste 3-Gruppe schieße ich mit der SSt 150 gr SUPERFORMANCE.

Schnell wird klar: Dieses Geschoss ist es nicht. Der Streukreis ist enorm.

 

 

 

 

 

 

 

 

Schussbild-ba13-hornady-black-ammuniton
Gruppe mit der BLACK A-MAX 150 gr

Zweite Gruppe mit der HORNADY Black 155 gr / 10,04 g A-MAX

Und siehe da: Das passt schon ziemlich gut!

Direkt erwähnen muss ich, das ich recht schnell hintereinander schieße. Also schieße ich selbst zunächst nicht ultimativ präzise. Zudem gibt der Schalldämpfer viel Hitze ab und damit erzeugt starkes Flimmern. Mir ist zunächst wichtig herauszufinden, welche Munition überhaupt gruppiert und welche eben nicht.

 

 

 

Die dritte Schussgruppe mit der HORNADY Custom SST 155 gr / 10,04 g bringt leider auch kein besonders gutes Ergebnis.

 

Doch die vierte Schussgruppe mit der HORNADY Custom International ETX 125 gr / 8,09 g – Bleifrei ist dafür wieder absolut einwandfrei!

schussbild-etx-125gr-hornady
Schussgruppe HORNADY Custom International ETX 125 gr / 8,09 g – Bleifrei

FAZIT: Passende Munition für die BA13 mit 42cm-Lauf

Blei = HORNADY Black A-MAX 155 gr / 10,04 g

Auch wenn sich hier um ein Match-Geschoss handelt, ist diese jagdlich voll einsetzbar.

Gerade im langsamen 308´er Kaliber spricht es sehr gut im Wildkörper an und hat eine enorme Tiefenwirkung. Das haben u.a. Schießtests von Jens Tigges ergeben.

 

BLEIFREI = HORNADY Custom International ETX 125 gr / 8,09 g

bleifreie-munition-von-hornady-etx-125-gr-custom-international
HORNADY Custom International ETX 125 gr / 8,09 g – Bleifrei

 

Das Schießergebnis der BA13 mit 51cm-Lauf

Auch hier hat die BLACK A-MAX die Nase vorn, vor der HORNADY Custom SST 150 gr / 9,72 g.

Der direkte Vergleich bringt es auf den Punkt.

hornady-munition-fuer-bergara-ba13
Jeweils zwei Schuss auf die gleiche Scheibe zeigen die großen Unterschiede

 

Zusammenfassend kann ich sagen, dass insbesondere bei kurzen Läufen immer genau ausprobiert werden muss, mit welcher Munition das jeweilige Gewehr präzise schießt. Heute bin ich sehr zufrieden, zwei passende Geschosse gefunden zu haben.

DAS VIDEO

https://youtu.be/3a_e1Ll0Q8U

 

Hast du Interesse an einem Schießtraining mit Carsten?

Dann melde dich direkt für unseren Newsletter an und erhalte dazu mehr Infos!

2 KOMMENTARE

  1. Hallo Carsten,
    ich selbst besitze auch eine BA13 mit dem 20″ Lauf und 1:12″ Drall, die Waffe begleitet mich auf jeden Ansitz. Mit der richtigen Mun. schießt sie hervorragend, trotzdem war ich von deinem „ultimativen“ Munitionstest sehr enttäuscht. Grundsätzlich müsste sich aufgrund des kurzen Dralls die 16,5″ Variante gerade für schwere Geschosse eignen. Aber selbst bei der 20″ Büchse mit zwölfer Drall bringe ich 178gr Geschosse gut auf Präzision. Allerdings Handgeladen und nur sehr moderat geladen, hättest du am stand ein V0 Messgerät dabei gehabt könntest du dazu was sagen. Dafür spricht das die 150gr SST Superformance so schlecht abgeschnitten hat, denn das ist echt eine flotte Ladung.
    Meine schießt am besten mit der 150gr Hornady Interlock geladen auf 810m/s brennschluss im Lauf also offensives Pulver. Persönlich bin ich der Meinung das der Verschluss mit heißen Ladungen nicht gut klar kommt, was aber meine Meinung ist.
    Was man auch sagen kann das es der Waffe gut tut wenn man auf eine vernünftige Stahl Pica oder wie in deinem Fall eine Dentler Montage setzt. Dentler wäre mir persönlich halt auf eine 620€ Büchse zu teuer.

    Grüße Philipp

    • Hallo Philipp,

      dieses Video ist genau für die anderen 99 % der Jäger, die eben nicht Wiederladen und nach einer Fabrikmunition suchen. Die sind happy 🙂
      Deine Erwartung als Wiederlader kann ich leider nicht bedienen.
      Auch wenn ich der Meinung bin, das Wiederladen unter Jägern unbedingt weiter verbreitet werden sollte.
      Wie du weißt, geht es mir nicht (selten) um „wissenschaftliche“ Tests, sondern rein um einfachen und praktischen Nutzen.
      Ich habe 2 Munitionen gefunden, mit denen die 16,5″ präzise schießt. Für mich ein „ultimatives“ Ergebnis 😉

      Das Problem war die 16,5″, nicht die 20″. Die verträgt eben überhaupt nicht die Geschosse um 180 gr, trotz Theorie.

      Viele Grüße aus Köln
      Carsten

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte Kommentar bestätigen
Bitte deinen Namen eingeben